Beratung - Lieferung - Montage - Wartung Rauchwarnmelder nach DIN 14676 Kohlenmonoxidwarnmelder nach DIN 50292 Hörgeschädigten-Zubehör
Beratung - Lieferung - Montage - WartungRauchwarnmelder nach DIN 14676 Kohlenmonoxidwarnmelder nach DIN 50292Hörgeschädigten-Zubehör

Sachsen-Anhalt

  • Seit dem 1.9.2013 besteht nach §47 der „Sachsen-Anhalt Bauordnung“ in allen Wohnungen die gesetzliche Verpflichtung, Schlafräume, Kinderzimmer und Fluchtwege von Aufenthaltsräumen mit Rauchwarnmeldern auszustatten.

 

  • Hierbei gibt es eine Übergangsfrist für Bestandsbauten, die in Sachsen-Anhalt zum 31.12.2015 ausläuft!

 

  • Verantwortlich für die Ausstattung mit Rauchwarnmeldern (Installation) sind die Eigentümer der Wohnungen / Häuser

 

  • Verantwortlich für die Betriebsbereitschaft sind die Nutzer (Mieter/Pächter/Eigentümer)

 

 

§ 47 Wohnungen

(1) Jede Wohnung muss eine Küche oder Kochnische haben. Fensterlose Küchen oder Kochnischen sind zulässig, wenn eine wirksame Lüftung gewährleistet ist.

(2) In Wohngebäuden der Gebäudeklassen 3 bis 5 sind leicht erreichbare und gut zugängliche Abstellräume für Kinderwagen und Fahrräder sowie für jede Wohnung ein ausreichend großer Abstellraum herzustellen.

(3) Jede Wohnung muss ein Bad mit Badewanne oder Dusche sowie eine Toilette haben.

(4) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege aus Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Rauchwarnmelder sind auf Verlangen für Menschen mit nachgewiesener Gehörlosigkeit mit optischen Signalen auszustatten. Bestehende Wohnungen sind bis zum 31. Dezember 2015 dementsprechend auszustatten. §

Hier finden Sie uns

hewehamo
Finkenstieg 3
37186 Moringen

Kontakt

Rufen Sie einfach an      +49 05554 390485+49 05554 390485             oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© hewehamo